NetBSD auf dem Banana Pi M1

Published: Mo 03 Oktober 2016
Updated: Mo 03 Oktober 2016
By widder

In bsd.

tags: banana pi

Auf meinem Banana Pi ist ein Allwinner A20 (Dualcore).

Die Anleitung im NetBSD-Wiki ist sehr gut. Es gibt aber eine Sache, die nicht erwähnt wird ist, wie man den HDMI-Output speziell für den BPI bewerkstelligt.

Man bereitet eine Datei boot.cmd vor, die man z.B. in einer NetBSD-VM in eine boot.scr umwandeln kann.

setenv kernel_addr      82000000
setenv kernel           netbsd.ub
setenv bootargs         "root=ld0a"

fatload mmc 0:1 ${kernel_addr} ${kernel}
bootm ${kernel_addr}

Dies muss man so ergänzen, dass HDMI funktioniert

setenv kernel_addr      82000000
setenv kernel           netbsd.ub
setenv bootargs         "root=ld0a console=fb fb.margin=60"

fatload mmc 0:1 ${kernel_addr} ${kernel}
bootm ${kernel_addr}

das fb.margin=60 kann man je nach Bedarf weglassen oder anpassen.

Jetzt den mkubootimage-Befehl aus dem Wiki in der NetBSD-VM ausführen und die boot.scr auf die SD-Karte kopieren.

Auf der SD-Karte muss die netbsd-XXX.ub mit BPI am Ende in netbsd.ub umgenannt werden.

Comments !

social